menu-icon MENU

swisswindows – Geschichte

Die Geschichte des Unternehmens swisswindows von ihren Anfängen bis heute.

/tr>
1912
 
  1912 gründete Albert Herzog die Schreinerei und Zimmerei Herzog
 
1965
 
  Eröffnung der Fensterfabrik in Müllheim
 
1972
 
  Gründung der Kufag AG
 
1981
 
  Gründung der Dörig Fenster Service AG
 
1992
 
  Das erste Kunststoff-Alu Fenster Europas wird in Mörschwil produziert
 
1994
 
  Weltneuheit: Das Fenstersystem «d3», das erste Fenster ohne sichtbare Scharniere, wird präsentiert
 
1998
 
  Neuheit auf dem Schweizer Markt: «isolux®-Fenster», ein wahrer Quantensprung in der Fenstertechnik, wird vorgestellt. Durch seine Konstruktion erreicht es einen unschlagbaren k-Wert von 0.9 W/m2K, mit Öko-Glas 0.7
 
1998
 
  Gründung der eigenen Eintwicklungs- und Forschungsabteilung. Schwerpunkte sind Thermografie, Akustik (eigener Schallprüfstand) und Fensterprüfungen (Dichtigkeit, Einbruch und Statistik)
 
2000
 
  Neu in der Schweiz: Der Aufbohrschutz für Fenster wird patentiert
Erhalt der RAL-Gütesicherung als erste Schweizer Fensterbaufirma
 
2003
 
  swisswindows wird als erster Fensterbauer der Schweiz mit dem Minergie-Zertifikat ausgezeichnet.
 
2003
 
  Schweizer Pionier: das «d-safe-7-Fenster». swisswindows ist der erste Hersteller in der Schweiz, der die härtesten Tests für Einbruchsicherheit (DIN V 18054) erfolgreich bestanden hat
 
2004
 
  Erwerb und Einzug in das Werk Steinach
Neuheit auf dem Schweizer Markt: dörig «air V1», der selbstregelnde Klapplüfter
 
2007
 
  Schweizer Produktneuheit: das «imago» Fenster-System wird präsentiert
 
2008
 
  Mit imago gewinnt swisswindows den «reddot award 2008» und den «product design award 2008»
 
2009
 
  Alle drei Firmen treten neu unter dem Brand swisswindows auf
 
2009
 
  Einweihung neues modernstes Holz-metall-Werk in Müllheim/TG
 
2009
 
  Wiederum als erster Fensterbauer in der Schweiz, wird swisswindows mit Minergie P ausgezeichnet
 
2012
 
  Pionierhafte Produktneuheit: Das Fenster-System «classico» wird an der Swissbau vorgestellt. Bereits der Standard entspricht dem Passivhausniveau
 
2015
 
  Die Fenster von swisswindows entsprechen der Energieeffizienzklasse A, was die Energieetikette für Fenster belegt. Die Produkte erreichen bereits die Anforderungen der Energiestrategie 2050 des Bundes und die Energievorschriften der Kantone von 2017.
 
2017
 
  swisswindows erhält die Armbrust der SWISS LABEL Gesellschaft und zeichnet sich so noch einmal explizit durch Schweizer Qualität und Dienstleistung aus.