menu-icon MENU

Gläser

Moderne grossflächige Glasfronten liegen heute im Trend und sind aus der Architektur kaum mehr wegzudenken. Die Anwendungsvielfalt steigt dank der Weiterentwicklung der Herstellung und Veredelung von Glas stetig. Gleichzeitig steigen jedoch auch die funktionalen und sicherheitstechnischen Anforderungen an die Bauteile. Glas muss nicht nur die Bedürfnisse des Menschen nach natürlichem Licht und behaglicher Wohnatmosphäre erfüllen, sondern auch Schutz vor Schnittverletzungen und Abstürzen durch Fensterelemente und Balkonbrüstungen verhindern.

Für diese individuellen Bedürfnisse gibt es eine breite Palette an Spezialgläsern, denn in die hochwertigen Rahmen können Ihre Wunschgläser platziert werden. Wärmeschutzgläser verhindern, dass sich im Sommer die Räume aufheizen und Sicherheitsgläser schützen vor Verletzungen und Abstürzen.

Wärmeschutz

Wärmeschutzgläser - thermo

Nicht nur der Glasaufbau an sich ist wichtig für eine hochwirksame Isolation, auch der Glasrand ist zu einem wichtigen Bestandteil des Fensters geworden. In diesen Bereichen tragen neue Materialien aktiv zu einem geringeren Wärmeverlust bei, auch wird lästiges Schwitzwasser weitgehend von der Glasoberfläche ferngehalten.

Das Sortiment beinhaltet Wärmeschutzgläser bis zu einem Ug-Wert von 0,5 W/m2K. Eine effektive Wärmedämmung verschafft Wärme im Winter bzw. angenehme Kühle im Sommer. Dabei kann der Heiz- und Kühlenergiebedarf massiv reduziert werden.

Sonnenschutzglas

Sonnenschutzgläser

Lassen Sie Sonne in den Raum – aber nur so viel, wie Sie möchten. Sonnenschutzgläser wirken mittels Absorption oder Reflexion dem Überhitzen von Innenräumen entgegen, ohne diese zu verdunkeln. Sie können entweder als alleiniger Sonnenschutz oder in Kombination mit ergänzenden Beschattungs- oder Kühlungssystemen eingesetzt werden. Wir bieten eine breite Palette von Sonnenschutzgläsern, bei Bedarf  auch mit Zusatzfunktionen (speziell eingefärbt, verspiegelt, neutral usw.).

Sonnenschutzglas

Isolierglas

Ein modernes Isolierglas ist eine Verglasungseinheit aus einzelnen Gläsern (Glasscheiben), die durch einen "warmen" Abstandhalter voneinander getrennt sind. Der Abstandhalter aus Kunststoff dient dazu, den Wärmeverlust über den Randverbund möglichst gering zu halten. Zusätzlich werden die Scheibenzwischenräume (SZR) mit Gas gefüllt und die beiden äusseren Scheiben mit einer Wärmeschutzbeschichtung versehen, um die Wärmeleitung weiter zu reduzieren.
Ein Isolierglas sorgt dafür, dass die Wärme im Rauminnern, die Hitze jedoch draussen bleibt. Aufgrund der Wärmedämmvorschriften kommen heute überwiegend Dreifachverglasungen zum Einsatz, welche einen Standard-U-Wert von 0.6 W/m2K ausweisen.
 

ESG

ESG - Einscheibensicherheitsglas

ESG besteht aus einer einzelnen Scheibe, welche thermisch oder chemisch vorgespannt wird. Dadurch besitzt es eine höhere Festigkeit sowie eine erhöhte Stoss-, Schlag- und Wärmebeständigkeit. ESG hat zudem eine hohe Widerstandsfähigkeit beim Aufprall von stumpfen Körpern (z.B. Ballwurfsicherheit). ESG Gläser kommen unter anderem bei Autoseitenscheiben, Duschabtrennungen, Ganzglastüren oder Fassadengläsern zum Einsatz.

Bei Bruch – z. B. durch einen Schlag mit einem harten Gegenstand auf die Glasfläche oder Kante – zerfällt das Glas in kleine stumpfe Krümel und wirkt somit verletzungshemmend. Es verhindert schwere Schnittverletzungen, gibt aber die gesamte verglaste Öffnung frei und ist daher nicht geeignet für absturzhemmende Verglasungen.

VSG

VSG - Verbundsicherheitsglas

Verbundssicherheitsglas besteht aus abwechselnden Schichten Glas und Kunststofffolie. VSG ist in Kombination mit verschiedenen Glastypen erhältlich - Floatglas, Gussglas, ESG, TVG oder weitere. Es kommt dort zum Einsatz, wo es als Absturzsicherung dienen muss. Sicherheitsglas mit einer Dicke von etwas 25 mm wird als Panzerglas bezeichnet und wird beispielsweise für Schaufenster, Vitrinen und Autofenster verwendet. Wird die Schichtdicke entsprechend gesteigert, spricht man von schussfestem Glas.

Nach einem Glasbruch besitzt VSG über die Folie eine Resttragfähigkeit, da die Glasbruchstücke aneinander an der Folie haften bleiben und die Öffnung weiterhin geschlossen bleibt (Ausnahme VSG aus ESG).

Messwerte eines Fensters

Ug-Wert Der Ug-Wert ist die Masseinheit zur Ermittlung des Wärmeverlustes durch ein Fensterglas. Der Ug-Wert gibt die Wärmemenge an, die pro Zeiteinheit durch einen Quadratmeter eines Fensterglases bei einem Temperaturunterschied von 1 Kelvin hindurchgeht. Je tiefer der Ug-Wert, desto kleiner sind die Wärmeverluste nach aussen und dementsprechend geringer der Energieverbrauch.
g-Wert Der g-Wert gibt an, welcher Anteil der gesamten auftreffenden Sonnenstrahlung durch die Verglasung ins Rauminnere gelangt. Je höher der Wert, umso mehr Sonnenwärme spüren Sie im Raum.
Lichttransmissionsgrad LT Der Lichttransmissionsgrad LT einer Verglasung bezeichnet den prozentualen Anteil der Sonnenstrahlung im Bereich des sichtbaren Lichtes, der von aussen nach innen übertragen wird. Der LT-Wert ist abhängig von der Glasdicke und der Zusammensetzung des Glasgemenges sowie von allfälligen Beschichtungen. Je höher der LT-Wert, umso mehr Licht dringt in den Raum.
Uw-Wert Wert, der die Dämmung des ganzen Fensters anzeigt. Er wird als Summe der flächen- und linienbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten aller Teilkomponenten mit ihren Flächen und Linienanteilen berechnet.